Banzai Cup Berlin 2017

Lara Weinhold auch international erstklassig

Beim internationalen Banzai Cup in Berlin , waren am vergangenen Wochenende auch die Schwenninger Farben vertreten. Unter der Flagge des Landeskaders reiste die Schwenningerin in die Bundeshauptstadt zu einem der größten Turniere in Europa. über 1400 Starter aus 22  Nationen wollten in Berlin ihre Besten ermitteln.

In der Altersklasse U16 sah sich die in Tuningen wohnende Lara dann einem erstklassig besetzten Teilnehmerfeld gegenüber, in dem es galt 5 Runden zu überstehen um als Sieger aufs Podest zu steigen. In der ersten Runde musste die Kata-Spezialistin vom Bushido gegen Salka Palmadottir aus Dänemark antreten und konnte das Kampfgericht einstimmig mit ihrer Empi überzeugen. In der zweiten Runde gegen die Niederländerin Caitlin Beets wurde es dann ein bisschen knapp , mit 2:1 Kampfrichterstimmen gewann sie mit Kanku Sho und zog in Runde 3 ein. In dieser Runde hieß die Gegnerin Emma Ruthven aus Schottland und hier setzte es mit 3:0 eine zu hohe Niederlage für Lara, die sich für Goshu Shio Sho entschieden hatte. Nun hieß es abzuwarten ob die Schottin ins Finale einziehen konnte und damit den Weg für Weinhold in die Trostrunde frei machen würde. Ruthven tat ihr den Gefallen und wurde allerdings im Finale knapp geschlagen. Frisch motiviert zog Lara in die Trostrunde ein und konnte sich mit Goshu Shio Dai klar mit 3:0 gegen Vaara Elinora  aus Finnland durchsetzen. Damit stand die kleine Lara im kleinen Finale und zog gegen die Nationalkämpferin Josephine Christiansen aus Dänemark die Kata Gangaku und überzeugte  mit ihrem sicheren Stand und hohen Fusstechniken  die Mehrzahl der Kampfrichter ; 3:2 das Votum für Weinhold und damit Platz drei. Dies ist der bisher größte internationale Erfolg von Lara Weinhold und man darf gespannt sein was ihr in den nächsten Jahren noch alles gelingen wird.

Zusätzliche Informationen