Bushido mit eigenem Mentaltrainer

 

 

„ gut sein wenn‘s darauf kommt“

Leipzig ist der Sitz der Deutschen Mentaltrainer Akademie. Diese hat es sich zur Aufgabe gemacht qualifizierte Mentaltrainer auszubilden nach dem Vorbild des DOSB. Das bedeutet eine dreistufige Trainerausbildung beginnend mit der C-Lizenz und endend mit der A-Lizenz. Diese Mentaltrainer sollen Sportler aus allen Sportarten coachen bzw. Trainieren um die Athleten in die Lage zu versetzen ihr Potenzial im entscheidenden Moment abzurufen. Am vergangenen Sonntag stellten sich in Leipzig nun 10 Anwärter der Prüfung zum Mentaltrainer B, darunter auch der Cheftrainer und 1. Vorsitzende des Karatevereins Bushido Schwenningen. Ausbildungsinhalt dieses Moduls sind mentales Techniktraining und mentale Stärke. In einer dreiteiligen Prüfung mussten die Anwärter nun ihr Wissen und praktisches Können unter Beweis stellen. Im schriftlichen Prüfungsteil mussten theoretische Fragen und Aufgabenstellungen gelöst werden. In der praktischen Lehrprobe wurde dem Schwenninger mit seiner Gruppe das Thema Ergopsychometrie zugelost. Die Aufgabe bestand darin der Prüfungskommission zunächst den Wissenschaftlichen Ansatz der von Prof. Dr. Giselher Guttmann entwickelten Messmethode der mentalen Stärke zu erläutern. Danach musste das Messverfahren mit einem Probanden praktisch durchgeführt und das Testergebnis ausgewertet werden. Im Anschluss folgten Trainingsempfehlungen basierend auf der Auswertung. Der dritte Prüfungsteil ist das sog. Fachgespräch in welchem den einzelnen Prüflingen noch einmal verbal auf den Zahn gefühlt wurde. Nach 3,5 h Prüfungszeit stand das Ergebnis fest: Heinrich hatte alle 3 Prüfungsteile mit der Beurteilung -sehr gut- bestanden. Getreu dem Motto „gut sein, wenn‘s darauf ankommt“.